Themen dieses Blogs:

Spiritualität, das Leben, Motivation, innen und außen, Impulse, Entspannung, ganzheitlich denken, Unternehmer sein, Märchen, Esoterik, Reiki, Energiearbeit, querdenken, Mensch sein, Erfolg, alternative Heilmethoden, Aura Soma, Zeitgeschehen, Selbstwert, Kommunikation, spirituelle Unternehmer, Advaita, Bachblüten, Liebe, Nondualität - u.a.

Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 29. August 2009

Die Wechselbäder des Lebens ...


.
Ich weiß nicht, wie es bei Ihnen oder Euch heute war - hier in Aachen hatte ich jedenfalls einen sehr interessanten Tag der Wechselbäder.

Ich fuhr bei Sonnenschein in die Stadt, wo ein kleines Stadtfest mit vielen Buden, Musik und Flohmarkt war. Das allerdings durch mehrere Güsse vom bewölkten Himmel sprichwörtlich ein wenig ins Wasser fiel. Ich hatte natürlich meinen Schirm um entfernt geparten Auto gelassen und als wieder ein Guss vom Himmel kam, stellte ich mich unter einem überstehenden Balkon unter.

Natürlich drängten sich noch weitere Menschen hier unter, auch ein junges Pärchen, das jedoch den großen Schirm nicht zuklappte, sondern mir bei einem Ausweichmanöver in den Hinterkopf rammte. Ich musste mich mit einem gemurmelten "Tschuljung" zufrieden geben und nickte den beiden einfach zu.

Als die Sonne kurze Zeit später wieder rauskam, machte ich mich auf und stellte mich an einem Crepes-Stand an. Ich kämpfte mit mir ob der Kalorien, bestellte dann aber doch meinen Lieblingscrepe mit Nutella. Die Verkäuferin blinzelte mir zu. "Meine Leidenschaft ist nach 40 Jahren noch immer ungebrochen", teilte ich ihr lächelnd mit und es entspann sich ein kurzes, freundliches Gespräch.

Dann nannte sie mir den Preis für ein Crepe mit Latte Macchiato und ich wühlte in meiner Hosentasche. Leider hatte ich 50 Cent zu wenig in der Hose und wühlte in meinem Beutel umständlich nach meinem Portemonnaie. "Lassen SIe mal gut sein", sagte die freundliche Dame dann. "Ihr Crepe wird ja ganz kalt." Ich bedankte mich bei ihr, wünschte ihr noch einen wundervollen Tag und genoß mein Nutella-Crepes mit einem köstlichen Kaffee.

Warum ich das schreibe? Hier schien von einer halben Stunde die Sonne, plötzlich zogen dunkle Wolken auf, es goss kurz und kräftig und jetzt erstrahlt ein schillernder Regenbogen vor meinem Wohnzimmerfenster, der für mich das schönste Symbol des Lebens ist, zeigt er uns doch alle Facetten des Daseins. Mit ein Grund, warum ich meinen Verlag "spirit Rainbow" genannt habe.

Ihnen und Euch wünsche ich, dass ihr mit den Wechselbädern des Lebens gut klar kommt. Frei nach dem Motto meines Lieblingsgedichtes - Autor leider nicht bekannt:

Hab Sonne im Herzen
und Watte im Ohr,
nen schmutzigen Kragen,
aber immer Humor!

Eine wundervolle Woche!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihre Mühe!

RESCUE REMEDY

Die Weisheit des Tages