Seiten

Themen dieses Blogs:

Spiritualität, das Leben, Motivation, innen und außen, Impulse, Entspannung, ganzheitlich denken, Unternehmer sein, Märchen, Esoterik, Reiki, Energiearbeit, querdenken, Mensch sein, Erfolg, alternative Heilmethoden, Aura Soma, Zeitgeschehen, Selbstwert, Kommunikation, spirituelle Unternehmer, Advaita, Bachblüten, Liebe, Nondualität - u.a.

Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 31. März 2010

Ostern – Lachen statt Trauer

Als Moderator eines spirituellen Forums hat man es ja manchmal nicht so leicht. Besonders dann, wenn ein christliches Fest mit großen Schritten naht, dessen geschichtlichen Hintergrund man eigentlich nicht (mehr) teilt oder mitfeiert …

Und bei den Recherchen für einen aufmunternden und inspirierenden Oster-Newsletter, der dann vielleicht auch mal wieder dazu veranlasst, in die Gruppe reinzuschauen, stieß ich neben vielerlei Brauchtum, Christlichem und natürlich den beliebten Osterhasenwitzen auch auf das „Osterlachen“.

„Osterlachen (…), auch Ostergelächter, bezeichnet den Brauch, in der Predigt an Ostern die Gottesdienstgemeinde zum Lachen zu bringen. In einigen Regionen, vor allem in Bayern, war es vom 14. bis 19. Jahrhundert fester Bestandteil des christlichen Brauchtums. Zu diesem Brauch gehörte es (insbesondere im Spätmittelalter), in der Osterpredigt eine Geschichte zu erzählen, die die Gemeinde zum Lachen brachte. Diese Geschichten wurden als Ostermärchen oder Ostermärlein bezeichnet.“ (Zitat aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Osterlachen)

Und diesen Brauch möchte ich doch ganz gern wieder einführen, denn Lachen tut nicht nur mir, sondern allen Menschen viel besser als Trübsal blasen. So gibt’s heute mal eine kleine, ein wenig anzügliche Ostergeschichte von mir – verbunden mit dem Wunsch zu lachen und ein paar schöne und vor allem entspannte Ostertage zu genießen.

„Eigentlich fand sie es kindisch, aber sie konnte ihm den Wunsch einfach nicht abschlagen. Er wollte partout, dass sie Blindekuh mit ihm spielt. Er verband ihr die Augen vorsichtig, und sie musste dann auf allen Vieren durch den Garten kriechen. Langsam robbte sie hierhin und dann wieder da hin, tastete sich suchend durch das noch etwas feuchte Gras. Als er ‚heiß, ganz heiß‘ hauchte, hielt sie auch schon zwei Eier in der Hand und direkt darüber fühlte sie ihn.

Sie wühlte in seinen warmen Haaren: ‚Oh, was für ein Riese,‘ seufzte sie und kuschelte auch schon ihren Kopf hinein. ‚So ist es gut," sagte er leise, ‚immer schön weiter streicheln, damit er sich an dich gewöhnt.‘ Sie konnte nicht länger warten, riss sich das Tuch von den Augen und freute sich über den kleinen, weißen Mümmelmann, den er ihr ins Osternest gelegt hatte!“ (gefunden in den Untiefen des Internet)

„Frohe Ostern!“ wünscht
Gudrun
www.gudrun-anders.de


Seminarhinweis:
Autoren-Training: Wie Sie Bücher schreiben, veröffentlichen und vermarkten – Ein Wegweiser durch den Verlagsdschungel. Wochenendseminar mit der Verlegerin Gudrun Anders https://www.xing.com/events/autoren-training-490664

Das Seminar bei Facebook:
http://www.facebook.com/?ref=logo#!/event.php?eid=109216582440117

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihre Mühe!

RESCUE REMEDY