Hetzen - immer nur hetzen?


Ich bin heute morgen mit der sehr lebhaften Erinnerung an meinen Traum aufgewacht. Im Traum sah ich Tausende Menschen, die am hinterhetzen waren. Sie hetzten einem Job hinterher, einem Star, der neuesten Mode, einem Termin oder Auftrag und auch ihren Partnern oder Kindern. Alle waren ausser Atem, wirkten gestreßt und kreidebleich.

Ich muss das im Traum ganz furchtbar gefunden haben, denn das Hetzen riss mich förmlich aus dem Traum heraus. Und als ich die Augen aufschlug und das morgendliche Vogelgezwitscher vor meinem Fenster hörte, atme ich erstmal tief durch und dachte einen Augenblick über den Traum nach.

Ist es das nicht, was wir Menschen tun? Hilft es uns, wenn wir immer weiter nach den alten Regeln leben und machen, was immer gemacht wurde, nur schneller?

Sollten wir den Prozess nicht eigentlich umdrehen, zu uns selbst kommen, entschleunigen und mehr auf uns und unsere Bedürfnisse achten? Oder halten wir es so, wie ein SMS-Spruch es uns sagt:

Man merkt erst dann, was man verloren hat,
wenn es zu spät ist.


Bin gespannt, was ihr dazu meint und wünsche euch einen hetz-freien Tag!
Kommentar veröffentlichen

Die beliebtesten Posts