Jeder ist ein Mond ...

Moin und Tach ihr Lieben,

gestern abend stand ich in meinem kleinen Gärtchen und bastelte aus Weidenzweigen einen Bogen als Eingang zu meinem grünen Reich. Der soll irgendwann mit Rankpflanzen bewachsen sein, so dass ich dahinter eine kleine grüne Oase nur für mich habe. Um entspannen zu können, mich zurück ziehen zu können in die grüne Höhle.

Heute morgen dachte ich über das Weitermachen daran nach und dabei lief mir spontan dieser Spruch von Mark Twain über den Weg:

Jeder ist ein Mond
und hat eine dunkle Seite,
die er niemandem zeigt.

Müssen wir uns manchmal zurück ziehen, um die eigenen negativen Gedanken und Gefühle zu verarbeiten, um dann wie Phönix aus der Asche wieder mit frischem Mut emporzusteigen?

Wie macht ihr das an diesem langen Wochenende?

Ich wünsch euch eine wundervolle Zeit!
Gudrun

http://marketingberatung-aachen.blogspot.de/
http://autoren-training.blogspot.de/
http://lachen-ist-liebe.blogspot.de/

Kommentar veröffentlichen

Die beliebtesten Posts