Störrisch wie Esel ...

Es ist schon eine Weile her, da unterhielt ich mich mit einem - ich formuliere es mal so, wie ich es gerade denke ... - "störrischen Klienten". Und wer bei störrisch gerade an einen Esel gedacht hat, dem sei gesagt, dass Esel bereitwilliger anfangen zu laufen als mein Klient, der keine neuen Gedanken und Ideen zulassen konnte.

Vor einigen Tagen musste ich wieder an diese störrische Begebenheiten denken, als ich diesen Sinnspruch per Mail gesandt bekam:

Du vermutest, du seist die Schwierigkeit
Aber du bist die Heilung.

Du vermutest, dass du das Türschloss seist,
aber du bist der Schlüssel, der sie öffnet.

Es ist zu schade,
dass du jemand anderes sein möchtest.

Du siehst nicht dein eigenes Gesicht,
deine eigene Schönheit.

Dennoch ist kein Gesicht schöner als deins.

Rumi

Ist es nicht schade, dass wir das immer und immer wieder verwechseln? So viele Menschen denken, sie seien die Gedanken und Konzepte, die sie entwerfen. So viele Menschen denken, Sie seien der Körper und mißachten ihre Gefühle. ...

Heute ist Sonntag, ich achte mal auf mich.
Und ihr ?

LG
Gudrun
 
Kommentar veröffentlichen

Die beliebtesten Posts