Themen dieses Blogs:

Spiritualität, das Leben, Motivation, innen und außen, Impulse, Entspannung, ganzheitlich denken, Unternehmer sein, Märchen, Esoterik, Reiki, Energiearbeit, querdenken, Mensch sein, Erfolg, alternative Heilmethoden, Aura Soma, Zeitgeschehen, Selbstwert, Kommunikation, spirituelle Unternehmer, Advaita, Bachblüten, Liebe, Nondualität - u.a.

Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 15. November 2012

Stirbt die Hoffnung wirklich zuletzt?

Moin,

Fotolia 34559191 © adhywinartha
gestern war für mich ein harter Tag. Gleich zwei meiner Klienten kamen mit dem Thema "Insolvenz" bzw. "Mehr Erfolg wegen chronischem Geldmangel" zur Beratung.

Mir gingen diese Gespräch sehr nahe, denn ich sah Menschen, die wirklich etwas bewegen möchten, herumstrampeln. Und das ganze mit fast leerem Kühlschrank.Sicher kein schönes Gefühl.

Sie fühlten sich ausgebremst und unfrei, in ihrer Entwicklung gehindert. Leidenschaft war gebremst, weil sie sich nicht sicher fühlten in diesem Leben, auf dieser Welt.

Gerade kam die Erinnerung an diese intensive Auseinandersetzung zurück, als ich folgenden Spruch auf Facebook entdeckte:

Hoffnung, das ist die Illusionskraft der Seele,
die in ihrer Illusion neun Zehntel des Glücks,
das sie erwartet, vorweg genießt.

Gerhart Hauptmann
Wie geht ihr mit Geld und / oder Hoffnung um? Stirbt die Hoffnung zuletzt?

Kommentare:

  1. Hallo,

    ja ich glaube fest daran das die Hoffnung zuletzt stirbt. Ich hatte auch eine Phase in der ich sehr kämpfen musste, fast 8-10 Jahre lang, bis ich nun endlich da bin wo ich hin will.

    Ich denke das es manchmal nicht nur die eigene Einstellung ist, sonder das die Hürden in der Geselschaft oft unnötig so hoch sind das man noch mehr Energie benötigt als normalerweise.

    Ich kann nur sagen, dadurch das ich nie von meinem Traumberuf abgelassen habe, egal wie wenig ich im Kühlschrank hatte oder wie sehr mien Konto in den Miesen war, ich habe dran festgehalten und es hat sich rentiert.

    Was man aber lernen muss auf so einem Weg ist Hilfe anzunehmen.

    Viele Grüße
    Svenja

    AntwortenLöschen
  2. Toll, Svenja! Ich finde auch man sollte den Weg gehen, den das Innere für richtig befindet! Ich drück dir für deinen Lebensweg die Daumen!

    Und manchmal haben wir einfach global oder gesellschaftlich anstrengende Zeiten, die es dem Einzelnen schwierig machen. Trotzdem sollte man seinem inneren Weg folgen.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihre Mühe!

RESCUE REMEDY

Die Weisheit des Tages