An Wut und Ärger festhalten ...

Fotolia.com (c) messagio
Guten Morgen, Moinmoin!

Gestern abend telefonierte ich mit einer guten Freundin, die nicht spirituell ist, aber eigentlich doch. Zumindet hat sie noch keine spirituelle Literatur gelesen, aber ihr Herz hat Sie als Erzieherin schon immer am rechten Fleck gehabt.

Unser Thema war Ärger. Wut und Groll können ungeahnte Energien beinhalten und freisetzen, wenn man am Gedankengut des Ärgers herumstochert. Ärger freizulassen ist unglaublich entspannend, das wird jeder, der mal (unbewusst) wütend und ärgerlich gewesen ist, sicher gern bestätigen.

Zum Thema Ärger fand ich einmal eine Weisheit von Buddha, die ich mir aufschrieb, denn die Beschreibung ist sehr, sehr treffend, finde ich.

An Ärger festhalten ist wie
wenn du ein glühendes Stück Kohle festhälst
mit der Absicht, es nach jemandem zu werfen
- derjenige, der sich dabei verbrennt, bist du selbst."

Lassen wir doch an diesem WE Wut und Ärger einmal gehen, werfen die Kohle dann doch lieber auf den Grill ....

Ein schönes WE wünscht
Gudrun
Kommentar veröffentlichen

Die beliebtesten Posts