Themen dieses Blogs:

Spiritualität, das Leben, Motivation, innen und außen, Impulse, Entspannung, ganzheitlich denken, Unternehmer sein, Märchen, Esoterik, Reiki, Energiearbeit, querdenken, Mensch sein, Erfolg, alternative Heilmethoden, Aura Soma, Zeitgeschehen, Selbstwert, Kommunikation, spirituelle Unternehmer, Advaita, Bachblüten, Liebe, Nondualität - u.a.

Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 10. August 2013

Die Emotionen in den Energiezentren (Chakren)

Fotolia © Dirk Czarnota

Fürs Wochenende mal etwas Feinstoffliches von Sri Sri Ravi Shankar.

+++++++++++++++ Zitat ++++++++++++++++

Gurudev, handelt es sich bei der sexuellen und der meditativen Energie um dieselbe Energie?

Sri Sri:
Ja, es gibt im Körper nur eine Energie, die sich auf verschiedene Art und in verschiedenen Chakren als sexuelle Energie, Liebesenergie, intellektuelle Energie, Wachsamkeit, Gewahrsein oder Ärger manifestiert.

Du hast sicherlich schon von den sieben Energiezentren (Chakren) gehört. Eine einzige Energie manifestiert sich in ihnen auf vielfältige Weise.

Im ersten Chakra (Muladhara) – an der Basis der Wirbelsäule – manifestiert sich die Energie entweder als Enthusiasmus oder als Trägheit.

Wenn dieselbe Lebensenergie das zweite Chakra (Swadhisthana) erreicht, manifestiert sie sich als sexuelle oder als schöpferische Energie.

Dieselbe Energie bewegt sich weiter zum dritten Chakra (Manipura) – in der Nabelregion – und manifestiert sich auf vier verschiedene Arten, die alle mit unseren Emotionen zusammenhängen: Gier, Eifersucht, Großzügigkeit und Freude. Genau deshalb werden diese vier Emotionen alle durch den Bauch dargestellt.

Eifersucht ist eine Emotion, die man im Bereich des Magens wahrnimmt. Großzügigkeit wird durch einen großen Bauch dargestellt, wie zum Beispiel beim Nikolaus. Auch Freude zeigt sich an einem großen Bauch, wie zum Beispiel bei Ganesha oder beim lachenden Buddha.

Nun erreicht die Energie das vierte Chakra (Anahata), das Herzzentrum, wo sich die Energie in Form von drei verschiedenen Emotionen manifestiert: Liebe, Hass und Angst.

Im fünften Chakra (Vishuddha) – in der Halsregion – manifestiert sich die Energie entweder als Kummer oder als Dankbarkeit. Wenn du Kummer hast, würgt es dich im Hals, wenn du Dankbarkeit empfindest, geschieht das ebenfalls.

Die Energie steigt jetzt zum sechsten Chakra (Ajna) – in der Mitte der Augenbrauen – auf, wo sie sich als Ärger oder Wachsamkeit ausdrückt. Ärger, Wachsamkeit, Wissen und Weisheit hängen mit dem Zentrum des dritten Auges zusammen.

Im siebten Zentrum (Sahasrara) – über dem Kopf – manifestiert sich die Energie als reine Glückseligkeit. Deshalb geht der Geist bei jeder heiligen Erfahrung – wenn du totale Glückseligkeit empfindest – sofort zum Zentrum, das sich über dem Kopf befindet. Etwas schnellt zum Kopf empor, und du bist selig.

Die Aufwärts- und Abwärtsbewegungen der Energie sind also für alle Emotionen im Leben verantwortlich.

+++++++++++++++++++++++

Quelle:  Sri Sri Ravi Shankar

https://wissenvonsrisriravishankar.wordpress.com/2013/08/09/die-sieben-energiezentren/

+++++++++++++++++++++++

Da bin ich ja jetzt auf eure Emotionen und Kommentare dazu gespannt!

Ein schönes WE wünscht
Gudrun

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihre Mühe!

RESCUE REMEDY

Die Weisheit des Tages